Ö-Punkte

 

 

Der Infodienst für aktive UmweltschützerInnen, BIs und Umweltgruppen

    Die neue Ausgabe

--- Zur Downloadstation für die Ö-Punkte ---

Viermal jährlich kommen sie heraus die Ö-Punkte. Jedesmal prall gefüllt mit etlichen Informationen aus allen Richtungen des Umweltschutzes vom Abfall über Anti-Atom, Energiewende, Gentechnik bis zu Ökologischem Landbau, Naturschutz und Umweltrecht, genauso aber zu Direkten Aktionen und Anti-Expo-News. In 20 von autonomen Redaktionen erarbeiteten Themenrubriken sind alle wichtigen Informationen, Aktionen, Kampagnen, neuen Materialien und Ideen für die praktische Arbeit zusammengefügt. Dazu Termine und Adressen.

Hinzu kommt jeweils ein Schwerpunkt und weitere spannende Rubriken wie die Diskussion um Strategien des Umweltschutzes und die Rubrik "Aus aller UmWelt" für alle übergreifenden Themen.

Ö-Punkte mitmachen!

In den vielen Themenredaktionen sind immer Mitwirkende gesucht einige Themen müssen auch ganz neu besetzt werden. Wer Lust hat, viermal jährlich zu einem Thema die wichtigsten Infos zusammenzustellen, ein bißchen schnüffeln, andere Zeitungen und Rundbriefe dafür auswerten usw., ist gern gesehen.

Auch in der Endredaktion sind kreative und aktive Menschen gesucht. Hier wird aus den ganzen Texten das Heft zusammengestellt, zudem die Rubrik "Aus aller UmWelt" und die Debattenseiten betreut. Layout, Anzeigenakquise, Druckvorbereitung und der Versand sind Sache der Endredaktion.

Schließlich gibt es für jedes Heft eine Schwerpunkt-Redaktion. Wer Lust hat, ein bestimmtes Thema, das für die praktische Umweltschutzarbeit wichtig ist, zu bearbeiten, kann sich ein solches Schwerpunktthema vornehmen.

Ö-Punkte verteilen!

Die Ö-Punkte sollen möglichst alle aktiven Umweltgruppen und Einzelpersonen (z.B. UmweltberaterInnen) erreichen. Dafür werden sie kostenlos bestehenden Infodiensten beigelegt. Eine Liste der bestehenden Verteiler findet sich am Ende des Textes sowie in allen Ö-Punkte-Ausgaben.

Noch gibt es etliche Lücken, d.h. viele Basisgruppen werden nicht erreicht. Wir würden uns freuen, wenn diese Lücken noch geschlossen werden könnten, d.h. die entsprechenden Verbände oder thematische Rundbriefe bzw. Magazin im jeweiligen Themenbereich die Basis-AkteurInnen beliefern würde.

Die Verteiler bekommen die Ö-Punkte kostenfrei zugeschickt und legen sie der nächsten Ausgabe oder dem nächsten Rundbrief bei. Der Auslieferungstermin wird rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

Lücken in der Ö-Punkte-Verteilung (gefragt worden sind schon alle):

Verbände: Robin Wood, Greenpeace, WWF, DNR und andere, landesweite Naturschutzverbände sowie etliche Landesverbände von NABU, BUND und Grüne Liga verschicken die Ö-Punkte nicht.

Parteien: Die Umweltverteiler aller Parteien sind bisher noch Ö-Punkte-frei.

Themenbereiche: In den Bereichen alternativer Energie, Verkehr, Umweltberatung, Umweltbildung, Umweltrecht, Ökologischer Landbau, Selbstverwaltung, Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung, Gentechnik, Kommunen/Alternativ leben, Wasser und VerbraucherInnenpolitik werden noch Verteiler gesucht.

Ö-Punkte - abonnieren

Wer die Ö-Punkte regelmäßig erhalten will, handelt am schlauesten, sich einen der Infodienste oder Rundbriefe zuschicken zu lassen, mit dem die Ö-Punkte mitgeliefert werden (siehe Überblick am Schluß). Wer keinen geeigneten findet, kann die Ö-Punkte auch abonnieren. Dafür gibt es vier Varianten:

  • Normal-Abo: 20 DM/Jahr
  • Förder-Abo: ab 40 DM/Jahr (Spendenquittung kann ausgestellt werden)
  • Sammel-Abo: 20 DM (oder als Förder-Abo entsprechend mehr)/Jahr für das erste Heft, 3 DM/Jahr für jedes weitere Heft (auch für WiederverkäuferInnen)
  • Perspektiven-Abo: 40 DM (oder als Förder-Abo ab 60 DM) Ö-Punkte plus unregelmäßig dazwischen den Perspektiven-Rundbrief mit Terminen, Texten und Diskussionen rund um den emanzipatorischen Umweltschutz

Abonnieren über die Ö-Punkte, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen, 06401/90328-3, Fax 5, oe-punkte@gmx.de.

Finanzielle Unterstützung:

Die Ö-Punkte haben viel an Vernetzung und Diskussionen geschaffen. Gefährdet sind sie nachwievor finanziell, d.h. sie verbrauchen weiterhin die Rücklagen der tragenden Gruppen. Eine Finanzierung allein aus der Anzeigenakquise scheint unmöglich ... nur ca. die Hälfte der Kosten kommt so im günstigsten Fall (z.B. bei dieser Ausgabe) rein. Daher suchen wir:

FördererInnen: Wer ein Abo macht oder die Ö-Punkte so bekommt, kann regelmäßige FördererIn mit einem selbst festgelegten Betrag ab 40 DM/Jahr werden. Alles was Spende ist (also über den eventuellen Abobetrag hinweg), kann auch mit einer Spendenbescheinigung "honoriert" werden.

Grundfinanzierung: Für die Hälfte der jährlichen Kosten von Erstellung, Druck und Versand, d.h. der Hälfte von insgesamt 40.000 DM, suchen wir regelmäßige UnterstützerInnen, die (unser Vorschlag) 1000 DM pro Jahr für das Gesamtprojekt "Ö-Punkte" zahlen - und dafür auf Wunsch auch jeweils eine Anzahl der Ö-Punkte erhalten können. ASTAs, Verbände usw. sind aufgerufen, diese Bitte zu prüfen. 20 mal 1000 DM ... und die Ö-Punkte wären gesichert!!!

Materialspenden: Wir versuchen zur Zeit, an mehreren Orten weitere Redaktionsorte aufzubauen, um dezentral arbeiten zu können und damit unsere Einrichtungen auch regionalen Zusammenhängen und Zeitungen zugutekommen. Gesucht sind Computer, Großbildschirme, ZIP-Laufwerke, 600-dpi-Drucker, Faxgeräte und Fax-Modems, Kopierer. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Jede Form der Mitwirkung und Unterstützung ist uns sehr herzlich willkommen. Die "Ö-Punkte" sind nicht nur im Inhalt vielfältig, kreativ und autonom, sondern auch in der internen Struktur. Wir wollen ein lebendes Beispiel sein, daß Projektorientierung und Autonomie innerhalb von Projektzusammenhängen das bessere Konzept sind gegenüber Zentralismus und Hierarchie!

Presseinfo zur letzten Ausgabe:

Widerstand gegen Neoliberalismus

Anfang August beschloß das 3. bundesweite Anti-Expo-Treffen, gemeinsame Aktionsstrukturen mit solchen Gruppen und Bündnissen zu bilden, die gegen neoliberale Umgestaltungen kämpfen. Die Umweltzeitung "Ö-Punkte" spiegelt diesen Prozeß schnell wieder: Mit einer neuen Rubrik greift die Herbstausgabe die Idee auf und stellt Informationen zum Expo- und zum Neoliberalismus-Widerstand aktuell zusammen.

Zudem gibt es einen Themenschwerpunkt mit kreativen Ideen für die Umweltschutzarbeit vor Ort und zwei Kapitel zu Umweltschutz-Jobs und Internetangeboten für UmweltschützerInnen.

Damit ist aber lange nicht alles benannt, was die Ö-Punkte zu bieten haben. In bewährter Weise haben die inzwischen 20 autonomen Redaktionen zu fast allen wichtigen Bereichen des Umweltschutzes Berichte, Termine, Vorstellungen neuer Materialien, Aktionen und Kampagnen zusammenzutragen. So ist ein Überblick über das entstanden, was zur Zeit in Umweltgruppen, -verbänden und nahestehenden politischen Initiativen läuft, der einmalig ist im deutschsprachigen Raum.

Die "Ö-Punkte" werden über bestehende Rundbriefe und Fachmagazine an zur Zeit 12.000 Kontaktadressen vor Ort verschickt ² Tendenz steigend! Dadurch ist mit dem Magazin eine Vernetzung entstanden, die bislang fehlte. Zudem entstehen so themen- und verbandsübergreifende Diskussionsprozesse um Umweltschutzstrategien. Sechs Seiten dokumentieren in den aktuellen Ö-Punkten Diskussionsbeiträge zu strittigen Themen wie der Auswertung der Kölnaktivitäten, Tierrechte und das Verhalten von UmweltschützerInnen im Kosovo-Krieg.

Das aktuelle Heft und alle bisher erschienen Titel mit spannenden Schwerpunkten sind nachzubestellen (7,- DM in Briefmarken für das erste, je 2 DM für jedes weitere Heft) bei der Redaktion Ö-Punkte, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen.

Wir haben einen aktuellen Nachrichten- und Terminservice eingerichtet. Dort werden u.a.:
  • Kurzinfos aus der Oe-Punkte-Redaktion zwischen den Heften
  • monatliche Terminuebersichten zu "Umweltschutz von unten"
  • sonstige aktuelle Termine
verbreitet. Die Liste ist offen. Es koennen sich alle Interessierten eintragen. Die Liste ist ergaenzend zu den Oe-Punkten, d.h. es empfiehlt, falls das Heft nciht schon regelmaessig zugeht, ein Abo der Oe-Punkte (20 DM/Jahr, Adresse siehe unten).

Eintragen in Liste: oe-aktuell-subscribe@egroups.com
Austragen aus Liste: oe-aktuell-unsubscribe@egroups.com
Brief an Oe-Redaktion: oe-punkte@gmx.de oder oe-aktuell-owner@egroups.com
Internet (auch fuer Nichteingetragene einsehbar): www.egroups.com/group/oe-aktuell

 

Adressen der Redaktionen:

Herausgeber:
Institut für Ökologie (gemeinnütziger Verein)
Turmstr. 14 A, 23843 Bad Oldesloe
V.i.S.d.P. der Rubriken: ThemenredakteurInnen
Koordination: Jörg Bergstedt

Endredaktion:
Ö-Punkte, Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen-Saasen
Tel. 06401/90328-3, Fax -5, 0171/8348430
mail:
oe-punkte@gmx.de

Abfall: Christian Ohly (co)
Siegmunds Hof 2-4 Haus 12/416, 10555 Berlin
Tel. 030/3936827

Anti-Atom: Bernd Hanewald (bh)
Hermann-Levi-Str. 9, 35392 Geißen
0641/29125 (auch Fax)

Chemie&Industrie:Nicht mehr besetzt! Wer hat Lust?
Kontakt bis dahin:
Coord. gg. BAYER-Gefahren
Postfach 150418, 40081 Düsseldorf
0211/3339-11, Fax -40

Energiewende: c/o Umschalten, Nernstweg 32, 22765 Hamburg
040/394078 (auch Fax)

FreiRäume: Ö-Punkte, Brunnerstr. 183, 10119 Berlin

Gentechnik: Thomas Schmidt (ts)
Umweltwerkstatt, Willy-Brandt-Allee 9, 23554 Lübeck, Tel. 0451/7070646 (auch Fax)

Landschaft/Naturschutz: Jörn Hartje (jh)
Steinfeld 61, 23858 Feldhorst
04333/792259 (Fax 04531/7116)

Lokale Ökonomie: Klaus Kleffmann
Hasenkamp 30, 49504 Lotte

Ökol. Landbau: Johannes Richter
Umweltwerkstatt, Willy-Brandt-Allee 9, 23554 Lübeck, Tel. 0451/7070646 (auch Fax)

Politik von unten: Jörg Bergstedt (jb)
Ludwigstr. 11, 35447 Reiskirchen
06401/90328-3 (Fax -5), 0171/8348430
Wer will das künftig übernehmen?

Tierschutz: RAGE, c/o Umweltzentrum (ra)
August-Bebel-Str. 16-18, 33602 Bielefeld
Fax&Tel. Hans-Jürgen Lutz (hl), 06195/65118

Über den Tellerrand:Florian Busch, Jan Schenk,
Post: Tellerrand, c/o Jump, Postrach 306137, 20327 Hamburg

Umweltbildung: Julia Berndt, Falkenried 40C, 20251 Hamburg
sowie Birthe, Daniel und Claudia

Umweltrecht: Nicht besetzt!

Umwelt&Entwicklung:Umwelt- und Nord-Süd-Nachrichten (uns)
Norbert Suchanek, Siemensstraße 13, 84513 Töging am Inn

VerbraucherInnenpolitik: Nicht besetzt!

Verkehr: Umkehr e.V. (u)
Exerzierstr. 20, 13357 Berlin-Wedding
030/4927-473 (Fax -972), info@umkehr.de

Wasser: Nicht besetzt!

Widerstand/Direkte Aktion: Nicht besetzt!

Expo/Neoliberalismus/Weltwirtschaft: Simone Katter und Jörg Pohl
Büro für mentale Randale, Wickingstr. 17,
45657 Recklinghausen, 02361/667318

Bildarchiv: Auslöser, Hamburger Str. 5, 23843 Bad Oldesloe

Auflage: 14.000. Diese Auflage erreicht ca. 12.000 Basis-Umweltgruppen, Umweltzentren und -einrichtungen, Umweltbeauftragte und -beraterInnen. Rest an Presse, Büchertische und AbonnentInnen.

Vertrieb für den Buchhandel

Trotzdem-Verlag, PF 1159, 71117 Grafenau

07033/44273, Fax 445265 trotzdemusf@t-online.de

Konto: Nr. 2516101 bei Volksbank Busecker Tal (BLZ 51362617), Spenden sind steuerlich absetzbar.

Überblick über Ö-Punkte-Verteiler:

Umwelt allgemein: NABU Saarland, BUND Thüringen/Niedersachsen/Nordrhein-Westfalen, Perspektivenrundbrief emanzipatorischer Umweltschutz, BSÖ - Hochschul-Umwelt-Info, Grüne Liga in Thüringen und Sachsen.

Abfall: Das Bessere Müllkonzept Verteiler in Schleswig-Holstein, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg.

Anti-Atom: anti atom aktuell

Chemie/Industrie: Stichwort Bayer

Jugendumwelt und Jugendpolitik: BUNDjugend, Naturschutzjugend Baden-Württemberg, JANUN Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen, JungdemokratInnen/Junge Linke Nordrhein-Westfallen, Grün-alternatives Jugendbündnis, Lupe Zeitung des DJN

Local economy/Selbstverwaltung: Rundbrief des Theoriearbeitskreises Alternative Ökonomie, Cash Coop, BAG Lebensmittelkooperativen - koop-telegramm.

Politik von unten: Mehr Demokratie Länderverteiler

Tierschutz/Tierrechte: Tierbefreiung aktuell

Über den Tellerrand: fzs Rundbrief an ASTAs und Hochschulgruppen, Gegenwind politisches Magazin in Schleswig-Holstein

Weltwirtschaft, Umwelt&Entwicklung: alaska internationalistische Zeitung und BUKO-Gruppen

Widerstand/Direkte Aktion: Mika&Credo, Anti-Expo-Rundbrief

... sowie über Abonnement, Ö-Depots/Büchertische und Themenredaktionen.

 

Ö-Punkte-
Verkaufsstellen
  Zum Bestellformular

Zurück zur Übersicht