Commons

 

Was sind Common/s?

Das englische Wort "common" betont als Eigenschaftswort das Gemeinsame bzw. das Alltäglich-Gebräuchliche. Als Substantiv bezieht sich "common" bzw. "commons" auf eine - für Mitglieder einer bestimmten Gemeinschaft - frei verfügbare Ressource. Es lässt sich wohl am besten übersetzen als "Gemeingut" und ist auch unter dem Namen "Allmende" bekannt. Solche Gemeingüter können heute sein :

  1. endliche, materielle, natürliche Ressourcen wie Rohstoffe, Energieträger, Wasser, Wald u.v.m.
  2. nicht fassbare, immaterielle, intellektuelle Ressourcen wie Wissen und Ideen - die codes der Informationsgesellschaft (Software) und die codes des Lebens (Wissensallmende)
  3. von Menschen erzeugte (stoffliche wie nichtstoffliche) Güter, die in Gemeinbesitz gehalten werden (sollen).
Der Umgang mit diesen Commons ist nicht völlig regellos und rechtsfrei, sondern unterliegt Regelungen, die die Nutzungsgemeinschaft sich selbstbestimmt und jeweils lokal gibt. Entscheidend ist dabei, dass diese Regeln absichern, "dass die Verfügungshoheit dieser und künftiger Generationen über ihr kollektives Erbe erhalten bleibt." (Helfrich 2007)

 

 


 

[Homepage] [Gliederung]







- Diese Seite ist Bestandteil von "Annettes Philosophenstübchen" 2008. - http://www.thur.de/philo/commons.htm -