Die Natur der Menschen

(Bild 1: "Laßt uns das Menschenbild vollenden" Radierung von Heinz Plank)

Daß ich danach frage, welche besondere Natur die Menschen haben, ist bereits ein Kennzeichen des Menschseins. Im Unterschied zu jedem Tier muß ich tagtäglich Entscheidungen treffen, die nicht nur mein biologisches Überleben sichern, sondern mich in Bezug setzen zur ganzen menschlichen Gesellschaft zur Umwelt sowieso. Schon jede Tierart hat ihre je spezifische arteigene Umwelt. Die Welt sieht für ein Tier verschiedener Tierarten jeweils anders aus. Meine Welt, die Welt eines Menschen, ist mir einerseits vorgegeben. Ich lebe unter Umständen, die ich nicht selbst gemacht habe. Andererseits beeinflusse ich mit allem Tun oder Nicht-Tun genau diese Umstände auch selbst. Ich bin abhängig, aber gleichzeitig zumindest relativ frei, diese Abhängigkeiten zu beeinflussen. Wie weit gehen die Abhängigkeiten, wie weit können die Freiheiten gehen?

Zwischen Abhängigkeit und Freiheit, Bestimmtheit und Unbestimmtheit, Festgelegtheit und Offenheit kann ich mich entweder treiben lassen oder ich muß mir meinen Weg suchen und bahnen. Dies betrifft alle Menschen, jeden einzelnen "je mich".

Nicht für jedes konkrete Tun ist sie unabdingbar, aber eine prinzipielle Orientierung über die Möglichkeiten (und Grenzen?) des Mensch-Seins wird zumindest dann wichtig, wenn ich (immer zu lesen als "je ich") mir meinen Weg selbst bahnen will oder muß.

Um diese Möglichkeiten herauszufinden, kann ich mir tausende einzelne Menschen anschauen und aufschreiben, was sie mit welchem Erfolg tun. Spätestens beim 999. Menschen werde ich bemerken, daß es typische Fähigkeiten und Merkmale gibt, die allen Menschen aber keinen Tieren zukommen: Über sich selbst sprechen, arbeiten (wollen), Lebensentwürfen nacheifern und enttäuscht sein, wenn sie nicht aufgehen...

Über dieses Besondere der Menschen wurde schon lange nachgedacht. Ich möchte im Folgenden einige Ansätze dazu vorstellen wobei nur wenige Denklinien exemplarisch dargestellt werden können.

Indische Philosophie (Samkhya) *
Griechische Philosophie *
Christlicher Neoplatonismus *
Scholastik *
Renaissance *
Aufklärung *
Klassische Deutsche Philosophie *
Marxismus *
Praxisphilosophie *
Ernst Bloch*
Kritische Theorie *
Existentialismus *
Kritische Psychologie *
Literatur *
Bildnachweis *


P.S. Der Gesamttext (35 S.) kann gegen 3 Euro mgl. in Briefmarken bei mir als Papierausdruck bestellt werden.
eMail Attention:
Please replace AT by @!!!.

siehe auch: Wie kommt man auf eine menschengerechte Weise zu einer menschengerechten Gesellschaft?

[Homepage] [Gliederung]




- Diese Seite ist Bestandteil von "Annettes Philosophenstübchen" 2001 - http://www.thur.de/philo/kp/mensch.htm -