Protokolle unserer Arbeitstreffen
- Ums Menschsein geht es... -
Zukunftswerkstatt Jena 2001/2002

Die Zukunftswerkstatt Jena hat begonnen, die Inhalte der Kritischen Psychologie die wir vor allem im Seminar im März kennen gelernt haben zu verarbeiten. Arbeit besteht im allgemeinen aus zwei sich verflechtenden Prozessen: Aneignung und Entäußerung. Dazwischen stehen die jeweils arbeitenden Menschen mit ihren Bedürfnissen, Gründen und Motivationen. Diese sind ausschlaggebend für die Art und Weise, in der wir uns inhaltlich die Gedanken anderer aneignen und dafür, was wir daraus machen... Wir planen die Ergebnisse in irgend einer Form zu veröffentlichen und wollen dies als Beitrag für das entsprechend Buchprojekt in der Open-Theory-Kooperation verstehen, in dem nach wie vor alle Interessierten aufgerufen sind, sich zu beteiligen.

Wie weit wir sind und wie (langsam...) wir vorgehen, könnt Ihr hier nachvollziehen:

[Homepage] [Gliederung]




- Diese Seite ist Bestandteil von "Annettes Philosophenstübchen" 2002 - http://www.thur.de/philo/kp/prot.htm -