Hinweise zum Ausfüllen der Anträge

1. Wenn Sie im Aufnahmeantrag eine Internet-Adresse (bzw. Fido, Compuserve etc.) angeben, über die wir Sie erreichen können, beschleunigt dies die Bearbeitungszeit Ihres Antrages erheblich. Bitte geben Sie also u.U. Ihre geschäftliche eMail-Adresse an oder eventuell auch die Adresse eines Bekannten. Aber Vorsicht : Sie erhalten über diese Adresse eine Bestätigung aller Ihrer Daten (also auch Ihr Passwort!).
2. Wenn Sie einen Internetzugang des "Thüringen Netz e.V." nutzen möchten, füllen Sie bitte unbedingt neben dem Aufnahmeantrag auch noch einen Nutzerantrag aus, und schicken Sie BEIDE Anträge korrekt ausgefüllt und unterschrieben PER POST an die angegebene Adresse.
3. Bitte versuchen Sie, alle Angaben so vollständig wie möglich zu machen, also geben Sie z.B. auf beiden Anträgen Ihren VOLLEN Namen an und Ihre Telefonnummer inkl. VORWAHL etc.
4. Auf dem Nutzerantrag darf NUR EINE Zugangsart angekreuzt werden. Je nach Zugangsart müssen noch verschiedene Angaben gemacht werden, die jeweils unter der angekreuzten Zugangsart stehen.
Wenn Sie die Zugangsart 2 wählen (...als Betreiber eines öffentlichen Systems), füllen Sie bitte auch die Daten unterhalb von Zugangsart 3 (..als Betreiber eines nicht öffentlichen Systems) aus.
5. Hier eine Erläuterung der verschiedenen Zugangsarten :
Zugangsart .. das bedeutet
... als Betreiber eines öffentlich zugänglichen Mehrnutzersystems Bitte wählen Sie diese Zugangsart nur, wenn Sie einen neuen Zugangsknoten bereitstellen wollen, oder wenn Sie mit Ihrer Mailbox in den Verein eintreten möchten. Bitte kontaktieren Sie auf jeden Fall vorher den Vorstand des Vereins, um alle daraus entstehenden Pflichten und Vergünstigungen zu besprechen.
... als Betreiber eines nicht öffentlichen Systems mit eigener Netzadresse Ihr Rechner bekommt eine eigene Internet-Adresse (abhängig vom gewählten Hostnamen). Alle Mails, die an eine Ihrer eMail-Adressen (Vorname.Nachname@Domain.Thur.De, Irgendjemand@Hostname.Domain.Thur.De, optional noch Alias@Domain.Thur.De) geschickt werden, erhalten Sie durch einen Anruf bei einem unserer Zugangsknoten.
Bei DialUp-IP (Internet-Online) haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Online-Verbindungen aufzubauen, d.h. solange die Telefonleitung zu unserem Server besteht, ist Ihr Rechner ein Teil des Internets, und Sie können alle Dienste (wie z.B. FTP, WWW, etc) nutzen.
... als eingetragener Nutzer einer oder mehrerer Mailboxen Als eingetragener Benutzer erhalten Sie eine Vereins Internet-Adresse (Vorname.Nachname@Domain.Thur.De, optional noch Alias@Domain.Thur.De); die Mails, die an diese Adresse geschickt werden, erhalten Sie dann von der Mailbox Ihrer Wahl. Bitte kontaktieren hierzu auch den Sysop der betreffenden Box.
... als Inhaber einer Homepage und einer Vereins-Internet-Adresse Sie erhalten eine Thüringen-Netz eMail-Adresse (Vorname.Nachname@Domain.Thur.De, optional noch Alias@Domain.Thur.De). Jede eMail, die an diese Adresse geschickt wird, wird von uns an die von Ihnen angegebene Adresse weitergeleitet, d.h. Sie brauchen einen anderen Internet-Zugang, um Ihre Mails zu lesen. Weiterhin ist es auch m÷glich, eine Homepage auf dem Webserver des ThurNet zu betreiben.
6. Der Name der Domain ergibt sich aus der Stadt, in der Sie wohnen, bzw. aus dem Landkreis, dem Ihre Ortschaft angehört (z.B. HOLZLAND für Dorndorf). Tragen Sie hier also bitte den betreffenden Landkreis ein.
Diese Domain wird dann ein Teil Ihrer Internet-Adresse(n) (z.B. Vorname.Nachname@Domain.Thur.De)
7. Das Passwort sollte aus 6-8 Zeichen bestehen. Es sollte Zahlen, Buchstaben (klein UND groß) sowie Sonderzeichen (%/!+-#$=?) beinhalten.
8. Wenn Sie sich für einen DialUp-IP Zugang entscheiden, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Mails entweder durch Nutzung des UUCP- oder des POP3-Protokolls zu erhalten (UNBEDINGT NUR EIN PROTOKOLL ANGEBEN!). Für beide Protokolle brauchen Sie spezielle Programme, wobei aber ein einfacher POP3-Support bei den üblichen WWW-Browsern eingebaut ist.
Wenn Sie sich für UUCP entscheiden, können Sie entweder eine UUCP-Verbindung (Ihre geschriebenen Mails werden dann zum Server und neue Mails automatisch zu Ihnen transportiert, dann wird die Verbindung getrennt und Sie können Offline die neuen News und Mails beantworten), oder Online-Verbindungen aufbauen. Gleichzeitig Mails lesen und z.B. Nutzung des WWW ist also nicht möglich.
POP3 ist ein Protokoll, daß den Transport von Mails (und News) während einer bestehenden Online-Verbindung ermöglicht. Auch hierzu existieren Programme, die ein automatisches Kopieren der Neuen Daten und deren Offline-Bearbeitung ermöglichen.
Ich rate zur Nutzung des UUCP-Protokolls, da dieses einen sehr schnellen und komfortablen Datenaustausch ermöglicht, und bei einigen ThurNet-Zugangsknoten Einschränkungen bezüglich der Online-Zugänge bestehen.
9. Wenn Sie jetzt noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte per eMail an antrag@thur.de, an einen Bekannten, der bereits Mitglied im Verein ist, oder in dringenden Fällen per Telefon (03641/503485) an mich.
Die Bearbeitung der Anträge kann mehrere Wochen dauern.


c/o RenÚ Scholz
Theo-Neubauer-Strasse 17
07743 Jena