Unterwasser-Rugby (UWR)

Startbild-uwrZiel bei dieser womöglich einzigen 3D-Mannschaftssportart (ausser Quidditch natürlich – wobei die Muggelvariante ja nicht wirklich 3D ist 😀 ) ist es, einen mit Salzwasser gefüllten Ball in einer Spielzeit von 2 x 15 Minuten so häufig wie möglich im gegnerischen Metallkorb zu platzieren, der auf dem Boden des Schwimmbeckens steht. Dabei sind Schnelligkeit, Beweglichkeit, Ausdauer, Übersicht und faire Härte gefragt und es ist ein ausgesprochener Teamsport. Nur eine gemeinsam agierende Mannschaft hat eine Aussicht darauf, dem gegnerischen Team den Ball abzujagen und den eigenen Korb so gut wie möglich zu verteidigen.

Beim Spiel tragen die Spieler unter anderem Maske, Schnorchel, Flossen, spezielle Ohrenschützer und die männlichen Sportler (ja, es gibt auch Damenmannschaften und bei uns spielen beide Geschlechter sowieso gleichberechtigt in einer Mannschaft) zusätzlich noch einen Tiefschutz.

Während eines Spiels befinden sich jeweils 6 Spieler einer Mannschaft gleichzeitig im Wasser, während bis zu 6 weitere Spieler als Auswechselspieler am Beckenrand auf ihren Einsatz warten. Dabei darf zwischen diesen Spielern beliebig oft gewechselt werden. Dies ist auch notwendig, denn das ständige Ab- und Auftauchen und  die Unterwassersprints mit dem Ball in der Hand und den gegnerischen Verfolgern im Nacken fordern jeden Spieler, bis ihm irgendwann sprichwörtlich die Puste ausgeht.

Klingt spannend? Das ist es auch! Gerade beim UWR ist es aber unheimlich schwer, Euch die Schönheit und die strategischen Möglichkeiten dieser Sportart allein mit Fotos und Text zeigen zu können. Am besten, Ihr kommt einfach mal vorbei!

Einen kleinen Vorgeschmack bekommt Ihr mit diesem Video, das von Jena TV erstellt wurde. Die Unterwasseraufnahmen hat unsere Sektion „Visuelle Medien“ beigesteuert.

 

Die Ostthüringer Zeitung hat uns Anfang 2016 besucht. Den Bericht findet Ihr auf der Webseite der OTZ.

Dafür noch einmal einen herzlichen Dank an Peter Cott von der OTZ.

Ein kostenloses Probetraining könnt Ihr jederzeit über unser Kontaktformular („Leistungssport – Sektion Unterwasserrugby“) oder auch per Telefon oder E-Mail vereinbaren, damit wir ein paar Ohrenschützer mehr für Euch parat haben.

Hier findet Ihr ein Video über eines unserer Trainings am 14. November 2016, das die UWR-Spieler selbst gedreht und geschnitten haben.

 

Weitere interessante Informationen und Details zu Unterwasser-Rugby findest Du hier beim VDST.

 

Aktualisiert: 22. November 2016 — 11:23
Tauchclub Jena e.V. © 2013 - 2017 - powered by WordPress Frontier Theme